Wieder Erfolge bei den "Delf-Diplomen".....

 

Kompetenzen werden nicht nur im Unterricht erworben, auch in Arbeitsgemeinschaften. Und stolz sind sie alle, dass sie nun das Ergebnis ihrer Anstrengungen in Händen halten können – das DELF - Diplom.

Lara Brieger und Marie Friberg haben mit einem großem Engagement die Prüfung für das Niveau A2 erfolgreich bestanden, wie auch Ava-Lara Früchtenicht und Lea Domhard für das Niveau B1 und Matthias Stöckmann für das Niveau B 2. Alle Prüfungen werden von der Kulturabteilung der Französischen Botschaft erstellt und vom „Institut Francais“ oder, wie hier in Rotenburg,  der Volkshochschule abgenommen. Verantwortlich hier sind Frau Pfeiffer-Ubade, Frau Döhring und Frau Friberg, die das Projekt mit großem Einsatz unterstützt haben.

Bei dem DELF - Diplom handelt es sich, so die verantwortliche Lehrerin Ute Koch, um eine internationales, vor allem im beruflichen Bereich, anerkanntes Sprachdiplom, das vor allem Arbeitgebern die Fähigkeiten möglicher Bewerber zeigt. Europaweit wird so ein einheitliches Sprachniveau dargestellt. Am Ratsgymnasium bereiten sich die Schüler und Schülerinnen im Rahmen der Begabtenföderung auf das ganz hohe Niveau B2 vor. Auf jeden Fall ist Französisch als Konferenz- und Handelssprache von großer Bedeutung, und deshalb geben Kenntnisse darin oft den Ausschlag bei Bewerbungen. Das „Delf-Diplom“ ist ein weltweit bekannter Abschluss und für alle gleich, egal ob in Deutschland oder Marokko, und ist deshalb für Schülerinnen und Schüler gut nutzbar und wertvoll.

DieGrundlagen für diese besondere Arbeitsgemeinschaft werden im normalen Fachunterricht gelegt. In der zusätzlichen Arbeitsgemeinschaft geht es dann vermehrt um das Gespräch, das Hörverstehen, das Alltagsfranzösisch und das Textverständnis.

 

                                        Sieg fürs "Schwesternherz"

Keine Hörbücher, keine sms waren es, die gelesen wurden, sondern Bücher, richtige Bücher. Und zwar in einem Lesewettbewerb, der in allen sechsten Klassen des Ratsgymnasiums veranstaltet wurde.
Dieser bundesweit stattfindende Wettbewerb wird ausgerichtet auf Initiative des Börsenvereins des deutschen Buchhandels in Verbindung mit Buchhandlungen, Schulen, Bibliotheken und anderen kulturellen Einrichtungen. Insgesamt nehmen daran rund 700.000 Kinder teil. Dabei geht es natürlich um das Textverständnis, die Lesetechnik und die Textgestaltung. Darüber hinaus wird durch diesen Wettbewerb der besondere Stellenwert des Lesens verdeutlicht. Lesen fördert die Fähigkeit, sich sprachlich auszudrücken. Und nur, wer seine Gedanken in Worte fassen kann, ist letztlich kommunikationsfähig.
Zunächst konnten alle Teilnehmer/innen rund fünf Minuten einen Wunschtext vorlesen. Hier wurden unter anderem Ausschnitte aus "Harry Potter" und "Herr der Diebe", aber auch aus Klassikern wie "Hanni und Nanni" von Enid Blyton gewählt. Anschließend mussten etwa drei Minuten aus einem fremden Text fortlaufend vorgelesen werden, der von der Jury gestellt wurde. Hier gab es schon die eine oder andere Schwierigkeit zu überwinden, nämlich ein fremdes Wort fehlerfrei zu lesen und den unbekannten Text sinngerecht vorzutragen. "Da war man schon ganz schön aufgeregt", äußerte ein Lesekind nach dem Wettbewerb.
Gewonnen hat am Ende Rebecca Ehlers sowohl mit ihrem selbst gewählten Text "Schwesternherz" von Isabel Abedi als auch durch ihren überzeugenden Lesevortrag des fremden Textes. Sie wird das Ratsgymnasium auch im demnächst folgenden Regionalentscheid vertreten.
Weitere Teilnehmer/innen dieses Jahres waren Carlos Eckstein, Jasmin Heinemann, Sarah Lehmann, Anna-Tassia Lüdemann, Theresa von Loh, Hanna Rohde, alle Schüler/innen der 6. Klassen.

 

Internationale Weihnachten......  einige fotografische Impressionen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen...
 

Hier nun einige bildliche Eindrücke vom Weihnachtskonzert gestern in der Stadtkirche.....

 

 

Weiterlesen...
 

Weihnachten International

Trubelig wird es ganz bestimmt, aber auch bunt, überraschend und ganz viel Lebensfreude ausstrahlend. Die Rede ist vom weihnachtlichen Basar im Ratsgymnasium, der am Dienstag, den 21. Dezember ab 9 Uhr starten wird. Eingeladen sind natürlich nicht nur Eltern und Großeltern der Ratsgymnasiasten, sondern auch ehemalige Schüler, Kollegen und Freunde der Schule.

Thema bei allen Ständen ist: „Internationale Weihnachten“. Also der Versuch, die breite Palette der weihnachtlichen Bräuche und Stimmungen innerhalb eines Vormittages abzubilden. Organisiert wurde alles von den Schülern selbst, vor allem aber von den Schülersprechern Tim Renner und Helena Scheffner.

Erstmals wird eine Kunstausstellung in den oben gelegenen Kunsträumen zu sehen sein. Kunstkurse der Oberstufe haben sich ein Semester mit dem Thema „Design“ beschäftigt und präsentieren ihre Ergebnisse in Form von Lampen - Stehlampen, Tischlampen, Hängelampen in unglaublichen Formen und Farben.

 

Seite 111 von 122

Neuigkeiten und Termine

ACHTUNG! Busfahrende Schülerinnen und Schüler müssen unbedingt die Busfahrkarte mit sich führen, da eine Benutzung der Busse ohne gültigen Fahrausweis durch die Unternehmen als Schwarzfahren geahndet und mit einem Bußgeld von 60€ belegt wird.

(Hier können Sie Kontakt mit dem Landkreis als Organisator des Schülertransportes aufnehmen)

 

  • Am 11. Dezember singt die Chorklasse des Ratsgymnasiums um 16:30 Uhr auf der Bühne des Rotenburger Weihnachtsmarktes für einen guten Zweck. Sowohl Zuhörer als auch reichliche Spenden sind gerne gesehen!
  • Informationen zur Einführungsphase des kommenden Jahrgangs 11 finden Sie hier.
  • Hausaufgabenhilfe für die Jahrgänge 5 und 6 montags, dienstags und donnerstags: Mehr Informationen unter Elterninformationen.
  • G8 wird G9: Veränderungen und weitere Informationen zur Einführung des 9. Schuljahres am Gymnasium seit dem 1.8.2015 finden Sie hier
  • Logo klein Hier geht es zum Imagefilm der Schule...

 

 

 

Zum Anfang