Kreatives Lernen

Sprachen und Computer scheinen Schwerpunkte im Programm des „Kreativen Lernens“ am Ratsgymnasium zu sein. Da werden Arbeitsgemeinschaften in Japanisch, Russisch und Chinesisch angeboten, dazu noch Kurse zu internationalen Sprachzertifikaten in Englisch und Französisch. Weiter geht es mit Computerschreiben, digitaler Bildbearbeitung und Programmierung bis hin zur „Implantation eines künstlichen Kniegelenkes oder dem Bereich „Anwälte und das Justizsystem“. Alle diese, und noch andere, Kurse werden im Rahmen einer Initiative des „Freundeskreises des Ratsgymnasiums“ von Schülern, Eltern und einigen Lehrern angeboten und können von allen Schülerinnen und Schülern besucht werden. Anmeldungen sind bei den Organisatoren Harald Asmuth und Eckhard Teichgräber möglich.

 

Neues aus dem RG

Zurzeit besuchen rund 1300 Schülerinnen und Schüler das Ratsgymnasium, darunter 278 in der Oberstufe, also in den Jahrgängen 11 und 12, die von 100 Lehrerinnen und Lehrern sowie 11 Referendaren unterrichtet werden. Damit kann fast der gesamte Unterricht erteilt werden. Der evangelische Religionsunterricht in Klasse 5 wird allerdings erst im zweiten Halbjahr vollständig erteilt werden können.
Durch den Wegfall des Jahrganges 13, aber auch durch geringere Neuanmeldungen in Jahrgang 5 hat sich die Raumsituation an der Schule ein wenig entspannt. Ab September wird im Fach Französisch ein „Fremdsprachenassistent“ seine Arbeit beginnen und zum einen die Fachkollegen unterstützen, zum anderen aber auch Konversationskurse und ähnliches anbieten. In der Pausenhalle findet demnächst „Kleinkunst“ statt. Dazu ist in der Ferien eine Beleuchtungs- und Beschallungsanlage installiert worden, die die Präsentation solcher Ereignisse vereinfacht.

 

Neu am RG

Ein neues Gesicht gibt es doch am Ratsgymnasium, das von Lisa Meinke. Die ehemalige Schülerin absolviert ein freiwilliges soziales Jahr im Sport (FsJ). In diesem Rahmen macht sie eine Ausbildung zur Übungsleiterin, führt natürlich Hospitationen durch und entwickelt Projekte, Arbeitsgemeinschaften oder besondere Aktionen im Bereich Sport. Insbesondere unterstützt Lisa Meinke die Sportlehrer beim Schwimmunterricht oder bei Spielanleitungen, leiht aber vor allem für Schülerinnen und Schüler Geräte und Spiele in den Pausen aus. Sie selbst hat sich zum Ziel gesetzt, eine AG-Handball aufzubauen, die am Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ mit Erfolg teilnehmen kann. Betreut wird Lisa Meinke durch den Sportlehrer Michael Plötz.

 

Frank´n´furter

„Toll ist das, einfach klasse“, so die spontanen Reaktionen einiger Besucher des Musicals. „Es passt einfach alles prima zusammen – die Musik, das Licht, die Bühne und natürlich Schauspiel und Gesang“, eine andere Besucherin. „Vor allem ist der Mut der Jungen zu nennen, diese Kostüme zu tragen“, ein weiterer Besucher. Und damit waren wohl alle Zuschauer des Musicals „Frank´n´furter“ einverstanden, die die Premiere am Donnerstag Abend miterlebten. „Sexy, schaurig, schön“, beschreiben die Autoren selbst ihre Geschichte. Und das ist sie auch. Vordergründig ein Spiel um Liebe und andere Gefühle geht es aber eigentlich um Neugier und deren Konsequenzen, nicht nur in einer Liebesbeziehung. Vielmehr geht es auch darum, ob der Mensch als Schöpfer und Gestalter von Lebewesen tätig werden kann und darf und auch, welche Konsequenzen dieses nach sich zieht. Denn dem Willen und der Macht des Schöpfers stehen der Wille und die Individualität des Geschöpfes gegenüber. Dies führt letztlich zu einem Konflikt, der nicht vom Schöpfer mit seinen niederen Beweggründen gewonnen werden kann.

Dies alles wird dargestellt in der Szenerie eines Schlossen, wo eine Party mit allerlei skurilen Figuren gefeiert wird. Ein eher konservatives, englisches Pärchen ( Brad und Janet) trifft auf sehr, sehr merkwürdige Menschen und werden in deren Geschichte und Beziehungen hineingezogen, die gestaltet werden vom Herrn des Schlosses „Frank´n´furter“.

Aus allen Jahrgängen des Ratsgymnasiums waren Tänzerinnnen, Musiker, Schauspieler, Sänger und technische Helfer vertreten, die das Projekt Musical zu einem beeindruckenden Ganzen entwickelt haben. Unter der Leitung von Katja Brose (Regie, Choreographie und Bühnenbild) und Petra Wolf (Musikalische Leitung, Choreographie, Bühnenbild, Arrangements, Plakatentwurf und Programmheft)spielten auf der Bühne: Julian Wolf (Frank´n´furter), Felix Henke (Brad), Kathrin Schwolow (Janet), Jana Rosebrock (Magenta), Lukas Maaßen (Riff Raff), Magdalena Bendt (Columbia), Joke Sprathoff (Dr. Evelin Scott) Sarah Stadtler (Erzählerin), Theresa Kirchfeld (Rocky), Ignacio Mujica (Eddie). Als Tänzerinnen traten auf: Alena Cohrs, Stella Danker, Mara Groß, Tessa Groß, Julia Klaiber, Runa Maaßen, Carolin Martin, Michelle Ofari-Thomas, Clarissa Toll, Sinnika von Hoyningen-Huene, Clara Weigle, Steffi Stuber, Jonas Badenhop und Lena Staskewitsch. In der Band spielten: Laura Heilscher, Tim Kunike, Jan Maier, Nina Meyer, Eric Meyer, Katrin Seidler und Petra Wolf. Für die Tontechnik waren zuständig Maxi Gräf und Eike Lüttjohann, für die Lichttechnik Jörn Gohde, Jan Weber, Melina Hallersleben und Tristan Holsten, die Kostüme  stammten von Uta Menge.

Weitere Termine sind am Sonntag, 28.8., Mittwoch, 30.8. und am Donnerstag, 1.9., jeweils um 19.30 Uhr in der Aula des Ratsgymnasiums.

Zusätzliche Fotos fimdem Sie hinter dem "weiterlesen".

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen...
 

Termine Musikal

Die Aufführungen des Musicals finden an folgenden Terminen statt:

Premiere: Donnerstag, 25.8.2011 um 19.30 Uhr in der Aula. Weitere Aufführungen am 26.8., 19.30 Uhr, 28.8., 17.00 Uhr, 31.8. und 1.9., jeweils um 19.30 Uhr in der Aula. Karten sind ab sofort in den großen Pausen erhältlich.

 

Seite 103 von 120

Neuigkeiten und Termine

 

  • Die diesjährige Lesenacht zum Thema "Heimat" findet am Donnerstag, den 20.9.2018 statt.
  • Informationen zur Einführungsphase des kommenden Jahrgangs 11 finden Sie hier.
  • Hausaufgabenhilfe für die Jahrgänge 5 und 6 montags, dienstags und donnerstags: Mehr Informationen unter Elterninformationen.
  • G8 wird G9: Veränderungen und weitere Informationen zur Einführung des 9. Schuljahres am Gymnasium seit dem 1.8.2015 finden Sie hier
  • Logo klein Hier geht es zum Imagefilm der Schule...

 

 

 

Zum Anfang