Weihnachtskonzert bezaubert Zuhörer in der Stadtkirche

KircheNach zwei Jahren mit Neujahrskonzert endlich wieder ein Weihnachtskonzert in der Rotenburger Stadtkirche – und dann gleich ein so grandioses! Mit viel Lob auf den Lippen, besinnlicher Vorfreude und dem schönen Gefühl, gerade fantastische musikalische Darbietungen der Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums gesehen zu haben, verließen die sehr zahlreichen Zuschauer die kurz zuvor noch voll besetzte Stadtkirche in Rotenburg.

Von den Engeln der in diesem Jahr frisch eingeführten Chorklasse 5c bis hin zum Oberstufenchor waren alle Schülergenerationen der Schule vertreten, um in größeren oder kleineren Gruppen die hart erarbeiteten musikalischen Früchte unter dem Publikum zu verteilen. Die Streicherklasse 6c unter der Leitung von Herrn Domhardt eröffnete souverän den Abend, ehe die Chorklasse 5c mit Klassen- und Musiklehrerin Astrid Mujica Alvarado die eigene Nervosität vor der großen Premiere besiegte und mit ihrem tollen mehrstimmigen Gesang die Kirchenbesucher in Begeisterung versetzte.

Die Profilkasse Musik, die 9p2 von Petra Wolf, legte unter anderem mit Sinatras „I’ll be home for Christmas“ nach, die Bläserklasse 7m spielte mit „We wish you a Merry Christmas“ und anderen Liedern weitere Höhepunkte und forderte dabei erfolgreich Publikumsbeteiligung ein. Die musikalische Leiterin Kirsten Toddenroth sah dies mit Zufriedenheit – hatte aber nur eine kurze Erholungspause, ehe sie mit dem Oberstufenchor wieder antreten musste, diesmal allerdings selbst am Klavier. Mozarts „Laudate Dominum“ und das unvergleichliche „Hallelujah“ des jüngst verstorbenen Leonhard Cohen bildeten absolute Höhepunkte des Abends.

Besondere Erwähnung verdienen indes Wiebke Hermsteiner an der Sologeige und Sarah Bausmerth am Klavier, die gefühlvoll und bewegend Jules Massenets „Meditation from Thais“ intonierten.

Den Abend beschloss dann das Orchester des Ratsgymnasiums, zunächst instrumental, dann mit Verstärkung durch die Chorklasse. Hier konnte Astrid Mujica Alvarado die Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen auf der kleinen Bühne vor dem Klingenberg’schen Fialaltar zusammenbringen.

Wer an diesem Donnerstagabend noch nicht genug gehört hat von den Musikerinnen und Musikern, sollte am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien, am Dienstag, den 20. Dezember, ans Ratsgymnasium kommen: Im Rahmen des Weihnachtsbasars wird es neben einem bunten Programm zur "Internationalen Weihnacht" wieder tolle Darbietungen geben.

-4PJQW1D 400x400 Link: Bericht und Fotostrecke der Rotenburger Kreiszeitung (c), 9.12.2016

 

Verschwitzte und strahlende Fußballgesichter - erstes Integrationsfußballturniers am Ratsgymnasium

IMG 3732Der Wunsch der Schülerschaft und der AG Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage des Ratsgymnasiums nach einer Neuauflage war in der Folge des ersten Fußballturniers 2014 mit den Rotenburger Werken nie ganz verschwunden. Nun konnte er durch die Initiative und mit der tatkräftigen Unterstützung von Schülern des Seminarfaches "Sport und Ethik" und der AG in Kooperation in die Tat umgesetzt werden: Am 7. Dezember fand in der Pestalozzi-Halle unter dem Jubel zahlreicher Zuschauer vom Ratsgymnasium und vom Campus Unterstedt das erste Integrationsfußballturnier statt. Insgesamt über 50 Spieler in sechs Teams, darunter Schüler und Schülerinnen des 11. und 12. Jahrgangs, Lehrer des Ratsgymnasiums und Spieler vom Campus Unterstedt hatten sich versammelt, um sich beim gemeinsamen Sport kennenzulernen, auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

In ihren Begrüßungen lobten nicht nur die Schulleiterin Frau Rehder und Bürgermeister Andreas Weber das besondere Engagement, letzterer betonte auch seine Freude darüber, dass das Spiel im Vordergrund stehe und weder Pokale noch Geldpreise, sondern Fußbälle verteilt würden. Auch der Erste Kreisrat Dr. Thorsten Lühring sprach von einer gelungenen Idee und lobte das breite Tätigkeitsfeld der AG, die neben Kinoabenden, Konzerten und diversen anderen Aktionen nun bereits das zweite Fußballturnier organisiert hatte.

In sechs Vorrundenspielen wurden dabei zunächst die Gruppenersten und Gruppenzweiten erspielt, bevor sich beim Spiel um Platz Drei die Spieler vom Campus Unterstedt gegen die Mannschaft des 11. Jahrgang durchsetzen konnten. Im abschließenden Finale konnte sich in einem spannenden Spiel die Organisatoren des Turniers gegen die Mannschaft des 12. Jahrgangs behaupten, musste sich aber dennoch durch ein 1:2 geschlagen geben.  

"Die Veranstaltung ist rundum gelungen, es hat alle geklappt, es gab keine Verletzten und die Stimmung war toll", so Bianca Wostbrock, die Leiterin der AG Schule ohne Rassismus. Dies sei insbesondere der tollen Organisation von Sebastian Czimmek, Justus Kerker, Alexander Heeg und Tjark Dodenhoff zu verdanken, diese hätten sich „richtig reingehängt“ und „wirklich etwas Tolles auf die Beine gestellt". Dankenswerterweise kümmerten sich die Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums auch um das leibliche Wohl: Kuchen, Kekse und Getränke gab es von der AG Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Verletzte (die es zum Glück gar nicht gab…) wären von den Mitgliedern des Schulsanitätsdienstes versorgt worden.

Eine Bildergalerie folgt in Kürze!

 

Vortrag zum Thema „Das Lernen lernen“

Andreas Hensing LVB20161206 202301In einem gut besuchten Vortrag am vergangenen Dienstag wollte Referent Andreas Hensing (Bild rechts) vom LVB Lernen e.V. interessierten Eltern und Lehrern Wege und Hilfsmittel aufzeigen, wie sie Kinder beim Lernen unterstützen können. Wichtiger Ansatz dabei sei es zu wissen, welcher „Lerntyp“ (Bild links)ein Kind ist. An aus dem Leben gegriffenen Beispielen illustrierte dies der Vortrag auf humorvolle Weise.

Die anwesenden Eltern konnten vieles aus der häuslichen Erfahrung in den Schilderungen und Ausführungen wiederfinden und bestätigten, oftmals amüsiert, beschriebenes Verhalten sowie die Taktiken ihrer Kinder beim Lernen und Lernvermeiden.

Andreas Hensing gelang es in seinem lebendigen und nachvollziehbaren Vortrag, die Anwesenden zum Nachdenken über die eigene Rolle und Verantwortung beim Lernen der Kinder und Schüler anzuregen. Sehr deutlich führte er den Eltern vor Augen, wie wichtig es ist, Kinder und Jugendliche mit Verständnis zu begegnen und sie auf ihrem Weg zu unterstützen – und dies nicht nur in jüngsten Jahren, sondern auch noch in Zeiten scheinbar großer Selbständigkeit vor und während des Abiturs.

 

Dr Peter Schmidt Autor„Der Junge vom Saturn“ kommt ans Ratsgymnasium

Am Freitag, den 9. Dezember 2016 wird ab 19:00 Uhr der Buchautor Dr. Peter Schmidt in der Aula des Ratsgymnasiums Rotenburg einen Vortrag über eine besondere Aufgabe in der schulischen Inklusion halten: Autismus. Hierbei liegt unter dem programmatischen Titel seines zweiten Buches „Der Junge vom Saturn“ aus dem Jahr 2013 sein besonderes Augenmerk darauf, wie autistische Kinder die Welt um sie herum wahrnehmen und erleben und vor welche besonderen Anforderungen sie dies stellt. Schule als hochverdichteter sozialer Raum, in dem ein gewisses Maß an Konformität, aber auch an sozialer Leichtigkeit von Nöten sind, gerät für diese Kinder oftmals zur nur schwer zu meisternden Mammutaufgabe.

Schmidt berichtet aus der Position des Betroffenen – bei ihm selbst wurde erst spät, in seinem 41. Lebensjahr, das Asperger-Syndrom, eine insbesondere soziale Interaktion erschwerende Form des Autismus, diagnostiziert. Im Nachhinein erhielt er somit eine Erklärung dafür, warum ihm selbst in seiner Schulzeit so viele scheinbar einfache Dinge so schwerfielen. Zwischenmenschliche Begegnungen waren und sind schwierig für ihn: Die Mimik seines Gegenübers zu entschlüsseln, sich in sie einzufühlen, diplomatisch zu formulieren waren und sind kaum lösbare Aufgaben.

Für die vor der anspruchsvollen Aufgabe der Inklusion stehende Institution Schule mit der Vielzahl an beteiligten Lehrern, Eltern und Schülern ist es unerlässlich, ein Verständnis für die Betroffenen zu entwickeln, damit diesen Kindern und Jugendlichen in Zukunft ihr gleichberechtigter Platz in der Mitte der Gesellschaft gesichert werden kann.

Peter Schmidt will durch seine einzigartige Sicht auf das Thema genau hierzu beitragen. Interessierte sind herzlich hierzu eingeladen, der Eintritt ist frei.

 

Adventskalender der Film AG

Adeventskalender

  ddd 

Dieses Jahr präsentiert die Film AG an jedem neuen Schultag einen kurzen, bislang unveröffentlichten Filmclip14 Türchen hat somit der Film-AG-Adventskalender.

Es wird Lehrer und Schüler in lustigen Situationen zu sehen geben. Auch viel Musik und Szenen und Interviews von den Projekttagen werden im Adventskalender exklusiv veröffentlicht. 

Und schon hinter dem ersten Türchen versteckt sich ein Highlight!

Zu finden sind die Türchen hinter der Filmklappe...:Logo klein

 

Die Film AG wünscht viel Vergnügen!

 

Seite 9 von 99

Neuigkeiten und Termine

  • Beginn der Sommerferien: 22. Juni - Wiederbeginn des Unterrichts: 3. August
  • Sozialpraktikum: am Montag, den 7. August 2017 findet ab 9:45 Uhr in der Aula eine Informationsveranstaltung über das Sozialpraktikum der 9. Klassen statt. Herr Slomma von den Rotenburger Werken wird sprechen.
  • Hausaufgabenhilfe für die Jahrgänge 5 und 6 montags, dienstags und donnerstags: Mehr Informationen unter Elterninformationen.
  • G8 wird G9: Veränderungen und weitere Informationen zur Einführung des 9. Schuljahres am Gymnasium seit dem 1.8.2015 finden Sie hier
  • Logo klein Hier geht es zum Imagefilm der Schule...

 

 

 

Zum Anfang