Naturwissenschaften

Bereich C (Biologie, Chemie, Physik, Mathematik, Informatik)

Die naturwissenschaftlichen Fächer haben im Wesentlichen vergleichbare Ziele. So wird als grundlegendes Element das Erlernen des naturwissenschaftlichen Denkens gesehen, das sich vor allem mit Modellbildung beschäftigt. Damit die Schülerinnen und Schüler sich in dieser Denkweise üben, ist ein Praxisbezug notwendig, der über die Beobachtung von Phänomenen und die Durchführung von Experimenten erfolgt. Besondere Hilfsmittel für diese Art des Denkens sind Mathematik und Informatik, die bei der Modellbildung und der Strukturierung des Denkens helfen. Neben Experimenten sollten Exkursionen ein wesentlicher Bestandteil sein, um technische oder natürliche Elemente unserer Umwelt zu erfassen.

Allgemein geht es bei der Vermittlung naturwissenschaftlicher Bildung neben dem Erwerb additiven Fachwissens um die Ausbildung kognitiver Fähigkeiten und Fertigkeiten, die zur Lösung naturwissenschaftlicher Probleme notwendig sind. So vermitteln die einzelnen Fächer spezifische Sach-, Methoden- und Medienkompetenzen, wobei der Umgang mit Basiskonzepten im Vordergrund steht, die helfen, zusammengehörige Phänomene leichter zu erschließen.

 

Neuigkeiten und Termine

  • Beginn der Sommerferien: 22. Juni - Wiederbeginn des Unterrichts: 3. August
  • Sozialpraktikum: am Montag, den 7. August 2017 findet ab 9:45 Uhr in der Aula eine Informationsveranstaltung über das Sozialpraktikum der 9. Klassen statt. Herr Slomma von den Rotenburger Werken wird sprechen.
  • Hausaufgabenhilfe für die Jahrgänge 5 und 6 montags, dienstags und donnerstags: Mehr Informationen unter Elterninformationen.
  • G8 wird G9: Veränderungen und weitere Informationen zur Einführung des 9. Schuljahres am Gymnasium seit dem 1.8.2015 finden Sie hier
  • Logo klein Hier geht es zum Imagefilm der Schule...

 

 

 

Zum Anfang